Schadstoffmessungen

 

Schadstoffmessungen und baubiologische Analysen

Moderne Baustoffe, Textilien und Möbel verursachen oft gesundheitliche Probleme, die je nach persönlicher Konstitution schwerwiegend sind. Chemische Wohngifte wie PCB, Lindan oder DDT belasten seit vielen Jahren unsere Wohnräume. Früher wurden zum Teil sehr bedenkliche Holzschutzmittel eingesetzt, die heute nicht mehr verwendet werden. Trotzdem gasen aber nachwie vor schädliche Substanzen aus Vertäfelungen, Fußböden und Dachstühlen aus Zur Erfassung von Schadstoffen in Innenräumen untersuchen wir die Raumluft und Materialien auf folgende Stoffe und Substanzen:

  • Lösungsmittel
  • Weichmacher wie Phthalate
  • Holzschutzmittel
  • Polycyclische Aromaten, PNA oder PAHs
  • Polychlorierte Kohlenwasserstoffe, PCBs
  • Schwermetalle
  • Asbest und kurzfaserige Mineralfasern
  • Weitere Stoffe nach Absprache

An Hand der Laborauswertung können wir dann die weitere Vorgehensweise bei der Sanierung planen. Oft erweist es sich als sinnvoll, mit natürlichen Absperrsystemen die weitere Ausgasung zu minimieren. Dies ist für holzschutzmittelgeschädigte Menschen günstiger als ein Verlassen Ihrer Wohnräume. Deshalb verwenden wir  zum Absperren von mit PCB, PCP/Lindan oder DDT belasteten Untergründen ungiftige Produkte auf Schelllack-Basis. Mit diesem Lack aus rein natürlichen Rohstoffen werden aus kranken  Räume gesunde Räume.